Dein Job als Escort unterscheidet sich klar von Prostitution. Als Escort-Dame steht es dir frei, ob du dich auf sexuelle Handlungen mit deinen Kunden einlassen willst. Während Prostituierte meist rein sexuelle Dienstleistungen anbieten, kannst du als Escort im Vorfeld festlegen, wie weit du gehen willst. Natürlich kannst du auch spontan aus einem gelungenen Abend ein Overnight machen und Sex mit deinem Kunden genießen. Wenn du dich für eine seriöse Agentur entscheidest, kannst du aber jederzeit selbst bestimmen, ob du sexuelle Leistungen anbieten möchtest oder nicht. Um Escort zu werden, musst du also keinen Sex anbieten. Er ist die Kirsche auf der Sahnehaube und ein Plus nach einem gelungenen Date.

Anders als bei klassischer Prostitution verbringt ihr euren Abend in einem erstklassigen Hotelzimmer, das der Kunde im Vorfeld bezahlt. Du kannst das Date jederzeit beenden, wenn du dich unwohl fühlst. Dein Kunde bekommt von dir ein komplettes Verwöhnprogramm mit stilvollen Gesprächen und der Gewissheit, dass er im Fokus steht. Er genießt für mehrere Stunden deine volle Aufmerksamkeit – mit oder ohne Sex. Du kannst mit deiner Agentur sexuellen Praktiken, die für dich Tabu sind, ausschließen und bist jederzeit auf der sicheren Seite, sodass du das Date ohne Druck genießen kannst. Deine Escort-Agentur ist Dienstleister und Vermittler, keinesfalls aber dein Zuhälter.

Du willst wissen, ob Escort etwas für dich ist?

Dann mach den Test!

Jetzt Escort werden