Die meisten Treffen wirst du mit gutverdienenden Geschäftsmännern haben. Das sind entweder Kunden, die aufgrund ihrer Jobs keine Zeit für echte Dates und Beziehungen haben, oder aber auf (längeren) Geschäftsreisen Unterhaltung und Ablenkung von der Einsamkeit suchen. Dabei sind sicherlich hin und wieder auch verheiratete Männer, die das Abenteuer oder die Abwechslung reizt. Um Escort zu werden, solltest du das mit deinem Gewissen vereinbaren können. Deine Kunden sind vielfältig – Männer zwischen 20 und 60 oder auch mal jenseits dieser Grenzen. Oft gut betucht, mal gut bürgerlich, hin und wieder vielleicht auch weiblich oder Paare auf der Suche nach dem gewissen Etwas. Wenn du mit dem Alter, Geschlecht oder sonstigen Dingen Probleme hast, besprichst du diese am besten direkt mit deiner Agentur. So vermeidest du unliebsame Überraschungen für dich und deine Kunden.

Als Escort solltest du Nähe zu deinen Kunden aufbauen können und ihnen ein vertrautes Gefühl von Intimität geben. Deine „Girlfriend Experiences“ gehen über die reine Körperlichkeit hinaus. Neben Küssen, Streicheln und Kuscheln bist du auch für die emotionalen Bedürfnisse deiner Kunden da. Denn immer mehr Menschen wünschen sich die Intimität und Zärtlichkeit, die sie in echten Beziehungen gern erleben würden oder aber nicht erfahren.

In deinem Job als Escort-Dame hast du die Möglichkeit, viel zu reisen, die Welt zu sehen und die unterschiedlichsten Menschen kennenzulernen. Und als schönen Nebeneffekt pushst du auch dein Selbstwertgefühl. Schließlich bist du so begehrenswert, dass Menschen für deine Gesellschaft bezahlen.

Du willst wissen, ob Escort etwas für dich ist?

Dann mach den Test!

Jetzt Escort werden